3 Tage Berlin: Eine unvergessliche Städtereise

Berlin ist eine faszinierende Stadt mit viel Geschichte und Kultur. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie die Hauptstadt Deutschlands in 3 Tagen erkunden können.

REISE BLOG

Mady

11/19/20233 min lesen

Berlin Reichstag
Berlin Reichstag

3 Tage Berlin: Ein unvergesslicher City Trip mit meinem Freund

Berlin ist eine Stadt, die mich schon immer fasziniert hat. Die Hauptstadt Deutschlands ist groß, bunt und voller Geschichte. Im September hatte ich endlich die Möglichkeit, sie mit meinem Freund zu erkunden.

Ameropa StädtereisenAmeropa Städtereisen

Tag 1

Am ersten Tag sind wir voller Vorfreude mit der Bahn nach Berlin gefahren. Unser Hotel, das Select Hotel the Wall, liegt im Herzen von Mitte, nur einen Katzensprung vom Brandenburger Tor entfernt. Nach dem Check-in sind wir direkt losgezogen, um die Stadt zu erkunden.

Zuerst haben wir das Brandenburger Tor besichtigt. Das imposante Bauwerk ist ein Symbol für die deutsche Einheit und hat mich sehr beeindruckt. Anschließend sind wir durch den Tiergarten spaziert, einen der größten Stadtparks Europas.

Am Abend haben wir in der Pizzeria "La Via Del Muro" eine leckere Pizza gegessen. Die Pizza war so gut, dass ich sie noch heute im Gedächtnis habe.

Tag 3

Am dritten Tag haben wir uns die East Side Gallery angesehen. Sie ist ein Teil der Berliner Mauer, der mit Graffiti-Kunst bemalt ist.

Die Bilder sind sehr eindrücklich und zeigen die Vielfalt der Berliner Kunstszene. Anschließend haben wir uns das Reichstagsgebäude angesehen. Das Reichstagsgebäude ist der Sitz des Deutschen Bundestages und ist ein architektonisches Meisterwerk.

Am Nachmittag sind wir noch einmal durch den Tiergarten spaziert und haben uns dann auf den Weg zum Bahnhof gemacht.

Tag 2

Am zweiten Tag haben wir uns die Museumsinsel angesehen. Sie ist ein UNESCO-Welterbe und beherbergt einige der bedeutendsten Museen der Welt, darunter das Pergamonmuseum, das Alte Museum und das Bode-Museum.

Wir haben uns für das Pergamonmuseum entschieden und waren begeistert von der Ausstellung. Die riesigen Skulpturen aus Pergamon waren beeindruckend und haben uns in eine andere Welt entführt.

Nachmittags sind wir durch den Mauerpark spaziert. Der Mauerpark ist ein beliebter Treffpunkt für Berliner und Touristen. Hier kann man sich entspannen, Musik hören oder auf dem Flohmarkt stöbern.

Am Abend haben wir bei "Pommes Freunde" in der Nähe des Checkpoint Charlies gegessen. Wir haben uns die klassischen Pommes mit Currywurst bestellt und waren beide sehr zufrieden. Die Currywurst war so lecker, dass ich sie noch heute gerne essen würde.

Kurz mal Weg CitytripKurz mal Weg Citytrip

Unsere Erfahrungen

Wir würden das nächste Mal in Berlin auf jeden Fall den Hop-on-Hop-off-Bus nutzen. So konnten wir die Stadt bequem erkunden und an den Sehenswürdigkeiten aussteigen, die uns interessiert haben. Der Bus fährt zu allen wichtigen Sehenswürdigkeiten und hält auch an weniger bekannten Orten, die sich ebenfalls lohnen.

Auch eine Trabbi-Tour würden wir definitiv empfehlen. So konnten wir Berlin auf eine ganz besondere Art und Weise erleben. Der Trabbi ist ein Kultauto, das zu DDR-Zeiten gebaut wurde. Die Tour führt durch die Stadt und zu einigen Sehenswürdigkeiten, die wir sonst vielleicht nicht gesehen hätten.

Fazit

Berlin ist eine tolle Stadt, die für jeden etwas zu bieten hat. Wir hatten eine tolle Zeit und würden gerne wiederkommen.

Travelcircus CitytripsTravelcircus Citytrips

Endecke auch unsere Berlin Deals:

Trip.com StädtereisenTrip.com Städtereisen